Berlin erörtert keine neuen Sanktionen gegen Moskau, die Russland in der Sphäre der IT-Technologien einschränken würden, wie der Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums, Korbinian Wagner, erklärte. Dies berichtet die russische Internetzeitung „Gazeta.ru“ unter Verweis auf Medienmeldungen.

 

41d32f4f0490851f59be

 

Wagner sei gefragt worden, ob die Regierung in Verbindung mit Russlands mutmaßlicher Beteiligung an Hacker-Attacken neue einschränkende Maßnahmen erwäge. Daraufhin entgegnete er, es gebe die jetzt geltenden Russland-Sanktionen, und von einer Erörterung neuer wisse er nichts.

 

Zuvor hatte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, erklärt, Russland versuche die deutsche Gesellschaft und den Staat mittels Cyberangriffen und Propagandakampagnen zu destabilisieren. Wie Medien ferner melden, hat man im deutschen Ministerkabinett die Erklärungen über die Cyberbedrohung von Seiten Russlands nicht kommentiert.

 

 

 

Метки по теме: ; ; ; ; ; ;