Der russische Energiekonzern Gazprom hat die Hälfte der Anteile an der Nord Stream 2 AG übernommen, wie der Konzern selbst am Montag mitteilte.

 

300625018

 

„Der Anteil im Stammkapital der Organisation (Nord Stream 2 – Anm. d. Red.) lag vor dem Erwerb bei null Prozent. (…) Der Anteil im Stammkapital der Organisation liegt nach dem Kauf bei 50 Prozent“, heißt es in der Mitteilung. Dabei handle es sich um stimmberechtigte Aktien.

 
Das Projekt Nord Stream 2 sieht den Bau von zwei Strängen mit einer Gesamtleistung von 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr von der russischen Ostseeküste auf dem Grund der Ostsee nach Deutschland vor. Das Hauptquartier des Unternehmens befindet sich im schweizerischen Zug. Bislang gehörte die Firma zu 100 Prozent der Gazprom Gerosgaz Holdings B.V., einer niederländischen Tochtergesellschaft von Gazprom.

 

 

Метки по теме: ; ;