Es wurde Moskau über das Vorhandensein der schriftlichen Anweisung in der Europäischen Union zu den kritischen Bemerkungen über Russland bekannt, erklärte der Außenministeriumschef Russlands Sergej Lawrow.

 

Петербургский международный экономический форум. Первый день. Санкт-Петербург, лавров сергей, пмэф-2016

 

Nach seinen Worten stellen diese Anleitungen die Form der Aussagen zu jeder Erwähnung von Russland nach.

 

«Ich glaube, würde ich kein großes Geheimnis enthüllen, wenn ich sagen würde, dass es uns über das Vorhandensein der schriftlichen Anweiseung in der Europäischen Union bekannt ist, die den europäischen Staaten als auch den zukünftigen EU-Mitgliedern vorschreiben, wie sie über Russland aussagen sollen», zog «Gaseseza.Ru» die Worte vom russichen Außenminister  an.

 

Insbesondere betonte Lawrow, dass solche Begriffe wie «Annexion der Krim», «Besetzung der Donbass» und andere wie Mantra obligatorisch für die Äußerung sind. Es  sei sehr annehmbar, dass diese Anleitungen zur Ausführung obligatorisch sind, teilte Lawrow mit.

 

Zuvor  nannte er «Unsinn»,  die Anschuldigungen gegen Russland in den Versuchen die Situation in Deutschland zu destabilisieren.

 

Auf solche Weise reagierte der russische Außenminister auf die Erklärung von dem Chef des Inlandsnachrichtendienstes Deutschlands Hans-Georg Maas, der vor der Gefahr von russischen Cyber-Attacken und der Propaganda warnte, berichtet «Nationaler Nachrichtendienst».

 

 

 

 

Метки по теме: ; ;