Nach der Befreiung der östlichen Bezirken Aleppos durch syrische Armee erreichte das russische Verteidigungsministerium eine Möglichkeit, die Berichterstattung von westlichen Medien mit der realen Lage in der Stadt zu vergleichen: Das Ergebnis war nicht zugunsten den westliche Journalisten.

 

or-43221

 

«Im Endeffekt gibt es keine «Opposition», keine «Gemeinderäte» und keine humanitären NGOs nach Art von „Weißhelme“ mit sogenannten westlichen Werten, die in London und anderen Metropolen dieser Welt so berühmt geworden sind, und auch keine Verbände der Ärzte» oder «Menschenrechtler» im Osten Aleppo zu sehen war“, sagte der offizielle Vertreter des Verteidigungsministeriums der russischen Föderation, Generalmajor Igor Konashenkow.

 

Was denn mit den weinenden Kindern auf dem Arm von «Weißhelmen“ los? Ich erinnere mich daran, als sie dasselbe Mädchen, bedecktes mit Baustaub, von Hand zur Hand dieser „weißen Retter“ landete. Überraschenderweise eilten sie nicht, mit dem Kind zum Arzt zu kommen, und hatten immer ein zwei Minuten, um ein Interview über die angebliche schreckliche Bombardierung Aleppos durch russischen Luftwaffe zu geben, und dem ganzen Welt die «Opfer», kleines Mädchen oder Junge, zu zeigen, die von «Weißhelmen» angeblich gerettet wurden.

 

0_9a51e_40851afe_l-1

 

0_9a520_4d832fa3_l

 

0_9a521_ee1dc7f1_l

 

 

„Alle theatralisierten Schreie angeblich zur Unterstützung von weiterhin ‚eingekesselten 250.000 Zivilisten‘ in Aleppo, durch die sich einzelne Vertreter der britischen Regierung und ihre Kollegen in Frankreich besonders ausgezeichnet haben – sind nichts anderes, als russophobes Wortgeklingel“, sagte Konaschenkow.

 

Wo sind diese alle Retter hin, die dem ganzen Welt über die «Schrecken Aleppos» ununterbrochen erzählen, die um einen Waffenstillstand bettelten, damit die angebliche steckengebliebene UN-LKWs in 10-15 Tagen die östlichen Bezirken Aleppos erreichen könnten, um etwas humanitäre Hilfe den Kindern auf den Händen der starken Männern in weißen Helmen zu bringen?

 

0_9a522_6042af4f_l

 

Alle «Friedenstifter» und «Retter» wurden wie vom Erdboden verschluckt — keine Spur, keine Fingerabdrücke. Weder die «Ärzte», die mitfühlenden Briefe geschrieben hat, noch irgendein herumfahrende «Aktivisten» zu sehen ist — nur die Einheimischen, die aus irgendeinem Grund nicht über die «Weißhelm-Gutmenschen» erzählen, sondern über den Hunger und Terror bei der Geiselhaft von Terroristen.

 

0_9a524_d888e3e7_l

 

 

 

Метки по теме: ;