Der Mann, der am 27. Oktober am Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln eine Frau die Treppe runter getreten hat, hat sich nach B.Z.-Informationen nach Bulgarien abgesetzt.
 

 
Obwohl die Personalien des Haupttäters und der anderen Begleiter bekannt sind, kam es bisher nicht zu weiteren Festnahmen. Nach B.Z.-Informationen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft mittlerweile davon aus, dass sich der vermutlich aus Bulgarien stammende Angreifer abgesetzt hat.
 
Ende Oktober hatte ein Mann eine 26-jährige Frau am U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln brutal attackiert. Als diese eine Treppe herunterging, trat er ihr mit seinem Bein unvermittelt in den Rücken. Die Frau stürzte die Treppe hinunter und brach sich den Arm.