Die ukrainische Abgeordnete Nadeschda Sawtschenko ist von ihrer Partei „Batkiwschtschina“ (dt: Vaterland) ausgeschlossen worden, wie der Parteipressedienst mitteilt. Im Parlament wird laut Medienberichten zudem über einen Ausschluss Sawtschenkos aus der PACE-Delegation und dem Komitee für nationale Sicherheit und Verteidigung diskutiert.

„Die Werchowna Rada soll die Frage über einen Ausschluss der Abgeordneten Sawtschenko aus der ukrainischen PACE-Delegation erörtern. Das, was sie macht, blamiert die Ukraine und gefährdet die nationale Sicherheit“, sagte dazu der Abgeordnete Witalij Kuprij gegenüber dem TV-Sender „112 Ukraina“. Dabei bezog er sich auf das jüngste Treffen der Ex-Kampfpilotin mit Oberhäuptern der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk in Minsk.

Igor Mosijtschuk aus der Fraktion der Radikalen Partei hat zudem via Facebook einen überparteilichen Resolutionsentwurf mit der Forderung veröffentlicht, Sawtschenko aus dem Komitee für nationale Sicherheit und Verteidigung auszuschließen. Das Papier soll am 22. Dezember im Parlament besprochen werden.

Zuvor hatte „Batkiwschtschina“ erklärt, dass Sawtschenko seit Oktober kein Mitglied der Partei mehr ist. Die Entscheidung sei getroffen worden, weil politische Ansichten und Prinzipien der Politikerin und der Partei nicht mehr übereinstimmten.

Sawtschenko hatte am 13. Dezember selbst bestätigt, dass sie sich in Minsk mit Alexander Sachartschenko und Igor Plotnizki traf, um das Minsker Format „stärker und effektiver zu machen“.