In der zentraltürkischen Stadt Kayseri, etwa 300 Kilometer südöstlich von Ankara, ist am Samstagmorgen vor dem Gebäude der Universität Erciyes eine Autobombe explodiert, berichtet der Sender NTV. Sie traf einen Bus mit Wehrdienstleistenden. Mehrere von ihnen wurden getötet oder verwundet.

Der Sender zeigte Bilder von dem auf einer Seite zerstörten Bus, von dem Rauch aufstieg. Am vergangenen Wochenende waren bei einem Doppelanschlag in Istanbul 44 Menschen, darunter 36 Polizisten, getötet worden. Zu der Tat bekannte sich eine Splittergruppe der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, berichtet Sputnik.

 

Метки по теме: ; ;