Eine Serie von Überfällen, die seit Anfang Dezember die Polizei der Hansestadt auf Trab gehalten hatte, konnte nun aufgeklärt werden. Insgesamt fünf Hotels und zwei Supermärkte wurden von einem ausländischen Mann ausgeraubt.

In allen Fällen bedrohte der teilweise maskierte Täter die Angestellten mit einem Messer, bei fünf Taten erbeutete er mittlere Geldbeträge, bei zwei anderen flüchtete er ohne Beute.

Das ermittelnde Landeskriminalamt konnte nun einen 16jährigen Aserbaidschaner als Täter dingfest machen. Am vergangenen Samstag konnten Zielfahnder den Haftbefehl gegen den Kriminellen in Hamburg-Altona vollstrecken. Ob es sich bei dem Täter um einen Asylbewerber oder um einen bereits länger hier lebenden Täter handelt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: Zuerst!

Метки по теме: ; ;