An der Pressekonferenz sollen Generalbundesanwalt Peter Frank und der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, teilnehmen.