Bei der Suche nach dem Lkw-Attentäter vom Breitscheidplatz hat es am frühen Mittwochmorgen eine weitere Festnahme gegeben, wie der RBB berichtet. Doch auch dieser Verdächtige musste letztlich freigelassen werden.

 

 

 

Im Fahrerhaus des LKW waren nach RBB-Informationen zuvor DNA-Spuren des mutmaßlichen Täters gesichert worden. Nun macht sich die Polizei in sämtlichen Krankenhäusern in Berlin und Brandenburg auf die Suche nach dem vermutlich verletzten Attentäter. Per DNA-Abgleich soll dieser leichter aufgegriffen werden können. Der RBB berichtet, dass die Hinweise auf den Täter „immer konkreter“ würden.

 

Für den Nachmittag kündigte die Polizei eine Pressekonferenz an, um über weitere Details zu informieren.

 

Bei der Todesfahrt eines Lastwagens auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, direkt an der berühmten Gedächtniskirche und unweit des Kurfürstendamms, wurden am Montagabend zwölf Menschen getötet. 48 weitere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte. 24 Personen konnten das Krankenhaus mittlerweile verlassen. Mittlerweile bekannte sich der IS (Islamischer Staat, auch Daesh, in Russland verbotene Organisation) zu der Tat. Der Täter gilt als bewaffnet und ist noch immer flüchtig.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: ; ;