Auf die Worte des Innenministers, wonach er befindet, dass Deutschland mit dem Terror leben müsse, kommt prompt die Antwort von Alexander Gauland, welcher der politischen Führung Unfähigkeit und Mutlosigkeit vorwarf. Das schreibt das Contra Magazin aus Wien:

Von Contra Magazin

Zum Umgang mit der Terrorgefahr erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland: «Am 16.9. 1977 erklärte der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt angesichts der Terrorgefahr ‘Wir besiegen die Terroristen’. Innenminister de Maizière sagte am Tag nach dem schrecklichen Anschlag in Berlin: Wir werden mit dem Terror leben müssen.» Und das aus dem Munde des Mannes der für die Sicherheit in Deutschland verantwortlich ist.

Gauland attestiert der politischen Führung Unfähigkeit: «Diese resignierenden Worte von de Maizière zeugen von Versagen und Mutlosigkeit. Früher hatten wir noch eine glaubhafte politische Elite, die den Menschen Mut und Zuversicht machte und der Gefahr ins Auge sah, um sie erfolgreich zu bekämpfen. Heute wird den Menschen durch Unfähigkeit Angst gemacht und ihnen vorgegaukelt, es bliebe anscheinend nichts anderes übrig, als sich mit dem Terror zu arrangieren.»

Deutschland muss erneuert werden: «Wo sind unser Mut und unser Stolz geblieben? Wir müssen den Stier bei den Hörnern packen und nicht vor ihm davon laufen! Die aktuelle politische Elite ist dafür nicht geeignet. Sie muss abtreten und durch eine neue, mutigere ersetzt werden. Wir brauchen dringend frischen Wind, Mut und Stärke im Kampf gegen den Terror. Nur so ist die Gefahr zu besiegen», so Alexander Gauland.

Метки по теме: ; ;