Der Daesh (auch Islamischer Staat, IS, in Russland verbotene Organisation) hat zwei noch lebende türkische Soldaten verbrannt, wie das Nachrichtenportal Turkish Minute am Freitag meldet.

 

Screenshot aus dem von der Terrorgruppierung Islamischer Staat veröffentlichen Video

 

Schon Anfang Februar 2015 hatte der IS Videoaufnahmen von der Hinrichtung des in Gefangenschaft geratenen Piloten der jordanischen Luftwaffe Moaz Al-Kasasbeh, verbreitet, der ebenfalls lebendigen Leibes verbrannt worden war.

 

Die türkische Armee befreite im Zuge ihrer gegen den IS im Norden Syriens  am 24. August 2016 eingeleiteten Militäroffensive „Schutzschild Euphrat“ eine 2.000-Quadratkilometer-Zone in den syrischen Städten Dscherablus, Al-Rai und Dabik von den Terroristen, wie der türkische Verteidigungsminister Fikri Isik am Donnerstag vor Parlamentariern mitteilte.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: ; ;