Den jüngsten Erklärungen aus Washington, die US-Armee sei die stärkste der Welt, will der russische Präsident Wladimir Putin nach eigenen Worten auch nicht widersprechen. Zugleich bekräftigte Putin aber seine vorherige Aussage, dass die russische Armee jedem ihrer potenziellen Angreifer überlegen sei.

 

 

„Aber warum sprechen die Vertreter der amtierenden US-Administration plötzlich davon, dass sie die stärksten sind?“, sagte Putin auf seiner alljährlichen Großen Pressekonferenz. „Schön und gut, dort gibt es tatsächlich mehr Raketen, U-Boote und Flugzeugträger, das streiten wir auch nicht ab, wir sagen nur, dass wir stärker sind als jeder Aggressor, und das stimmt auch.“

 

Das US-Außenministerium hatte sich zuvor mit der Erklärung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die russischen Streitkräfte seien gegenwärtig jedwedem potenziellen Aggressor überlegen, nicht einverstanden erklärt. Ministeriumssprecher Kirby sagte, es habe in der gesamten Geschichte der Menschheit eine so verteidigungsfähige, kluge und starke Armee wie die der USA nie gegeben.

 

Zuvor hatte Russlands Oberbefehlshaber Putin die russische Armee als stärkste bezeichnet, aber gleichzeitig angemerkt, dass man sich nicht zurücklehnen dürfe. Auf einer Sitzung des Ausschusses des Verteidigungsministeriums  sagte er, man könne „mit Sicherheit sagen: Wir sind heute stärker als jeder potenzielle Aggressor“.  Dabei betonte er jedoch, man dürfe sich nicht erlauben, sich auch nur eine Minute zu entspannen, einen substantiellen Fehler bei der Modernisierung der Armee oder der Flotte zuzulassen, weil sich dann die Situation blitzschnell ändern könnte.

 

 

 

Метки по теме: ; ;