Geht es nach der französischen Politikerin der Front National (FN) Marine Le Pen, so würde Frankreich aus der NATO als auch aus der EU austreten, wie die Agentur RIA Novosti heute schreibt.

Lange Zeit war die Atommacht Frankreich nicht in der NATO engagiert, doch unter Nicholas Sarkozy meldete sich die «Grande Nation» mit einem Bombenangriff auf Syrien wieder zurück. Unter der FN-Vorsitzenden Le Pen würde es sowohl einen «Frexit» — einen Austritt Frankreichs aus der Eurozone — als auch einen Austritt aus dem Verteidigungsbündnis NATO geben, schreibt RIA Novosti unter Berufung auf ein Interview von Le Pen mit der  griechischen Zeitung «Kiryakatiki Dimokratiya», wo sie sich dafür ausgesprochen hat mit anderen Ländern gleichzeitig die beiden multilateralen Bündnisse zu verlassen.

REFILE — CORRECTING TONING
Marine Le Pen, France’s far-right National Front political party vice-president and European deputy, speaks during the last day of her campaign for the party’s primary election in Henin Beaumont, December 19, 2010. REUTERS/Pascal Rossignol (FRANCE — Tags: POLITICS ELECTIONS)

Für Le Pen sei der Euro keine Währung, sondern ein «Werkzeug für Erpressung», schreibt die russische Nachrichtenagentur weiter. Werde Le Pen Präsidentin von Frankreich, so würde sie die NATO verlassen, weil der Sinn und Zweck des Bündnisses hinfällig sei. Im Mai 2017 sind die Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Positiv äußerte sich Le Pen über die Präsidenten Putin und Trump, während sie keine guten Worte über die griechische Syriza-Partei sagt, die das Land verraten habe. «Die Demokratie ist in Griechenland geboren und sollte dort nicht sterben», so Le Pen weiter zu den Journalisten aus Griechenland.

 

 

Метки по теме: ; ; ; ;