Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat das jährliche Gesetz über die Verteidigungspolitik des Landes unterzeichnet. Unter anderem sieht es die Ausbildung von Soldaten für den Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (auch IS, „Islamischer Staat“) vor. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Sputnik unter Berufung auf AP.

 

Der Agentur zufolge wurden die Ausgaben für Verteidigung auf 611 Milliarden US-Dollar festgelegt. Gemäß dem Gesetz bekommen Militärangehörige 2,1 Prozent mehr Sold.

 

Das Gesetz sieht auch Vergünstigungen für Soldaten und ihre Familien vor, geht aus der Meldung hervor. Außerdem vereinfacht das Dokument die Vorgehensweisen bei der Bekämpfung von Cyberangriffen und feindlichen Drohnen, so AP.

Метки по теме: ;