Eigentlich ein Armutszeugnis der Politik: die österreichische Polizei verteilt in diesen Tagen insgesamt 6000 Taschenalarme gratis an Frauen. Der Stückpreis für die Behörde beträgt 3,50 Euro, die Kosten insgesamt also 21.000 Euro. Die Aktion ist als Präventionsmaßnahme im Rahmen des Projekts „Gemeinsam.Sicher“ gedacht, teilte ein Sprecher des österreichischen Innenministeriums mit. Die Geräte seien den Landespolizeidirektionen übergeben worden.

Die 6000 Stück wurden je nach Bevölkerungsanteil auf die Bundesländer verteilt. Die meisten Taschenalarme, die bei Aktivierung einen schrillen Alarm auslösen, werden in Wien ausgegeben. Dort sollen sie insbesondere als Reaktion auf die massenhaften Übergriffe in der Silvesternacht in Köln auch schon vor dem 31. Dezember von der Polizei an Frauen verteilt werden.

Die 6000 Stück sind nur eine erste Tranche, heißt es aus dem Wiener Innenministerium. „Wir werden schauen, wie sie angenommen werden, und dann entscheiden, ob die Aktion fortgesetzt wird“, so der Sprecher.

 

Quelle: Zuerst!