Ein Flugzeug des russischen Verteidigungsministeriums ist auf dem Weg von Sotschi nach Latakia in Syrien vom Radar verschwunden, meldet RIA Novosti am Sonntag. 91 Menschen sind an Bord, darunter Musiker und Pressevertreter.

 

Tu-154 (Archivbild)

 

Wie ein Sprecher der bewaffneten Strukturen mitteilte, weist ein Ölfleck auf der Wasseroberfläche auf die mögliche Absturzstelle hin.

 

Das Flugzeug mit insgesamt 91 Insassen, darunter Mitglieder des Tanz- und Gesang-Ensembles „Alexandrow“ sowie mehrere TV-Journalisten, befand sich auf dem Weg nach Latakia in Syrien. Geplant war eine Teilnahme des Ensembles an der Neujahrsfeier auf dem russischen Stützpunkt Hmeimim.

 

Weitere Teile des Flugzeugrumpfs sind 1,5 Kilometer von der Küstenlinie des Schwarzmeer-Kurorts Sotschi entfernt in 50 bis 70 Meter Tiefe entdeckt worden, hieß es.

 

 

 

Метки по теме: ; ;