Wenn es nach den beiden mächtigsten Männern der Welt und nicht nach den Scharfmachern in der scheidenden Obama-Administration geht, könnten sich die russisch-amerikanischen Beziehungen schon bald verbessern.

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat in der Woche vor Weihnachten nach eigenen Angaben einen Brief von Kremlchef Wladimir Putin bekommen. Die darin geäußerten Gedanken lobte Trump als „sehr richtig“.

Der Präsidentenstab zitiert Trumps Reaktion wie folgt: „Ein sehr angenehmer Brief von Wladimir Putin. Seine Ideen sind so richtig. Ich hoffe, daß beide Seiten imstande sein werden, sich an diese Ideen zu halten und wir keinen alternativen Weg gehen müssen werden.“

Putin äußere in seinem Schreiben die Hoffnung auf ein qualitativ neues Kooperationsniveau zwischen den beiden Staaten. Dabei rechne er mit konstruktiven Schritten zur Wiederherstellung der bilateralen Beziehungen, hieß es in einer nicht offiziellen Übersetzung des Briefes, den Trumps Stab veröffentlichte. Trump hat den Brief nach eigenen Worten schon am 15. Dezember erhalten. Putins Pressesprecher Dmitri Peskow bestätigte das Schreiben inzwischen.

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ;