Die von Kiew gesteuerten Sicherheitskräfte haben zum siebten Male gegen die Waffenruhe verstoßen und auf Positionen der Lugansker Volksmiliz geschossen, berichtet der russische Auftritt von News Front.

Dies wurde von der Volksmiliz Lugansk (LNR) berichtet. Das Gebiet des Dorfes Kalinowka in der Nähe von Lugansk geriet viermal unter Beschuss von der kleinen  Mörser Kaliber 82 mm. Auch das Denkmal des Fürsten Igor geriet unter den Beschuss von Granatwerfern, berichtet News Front unter Berufung der Pressevertreter der Volksmiliz.

 

 

Die Nachricht ist oben auf der Meldung des Kurznachrichtendienstes Twitter abrufbar.

Метки по теме: ; ;