Irakische Armeeangehörige haben den größten Teil der Stadt Mossul von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (in Russland verboten) befreit. Das gab der Außenminister des Irak Ibrahim al-Dschafari. „Das sind 40 Viertel von 56. Wir fangen an, die restlichen 16 Bezirke zu befreien“, zitiert RIA Novosti den irakischen Minister.

Schon Ende November wurde bekannt, dass die Sondereinsatzkräfte seit Anfang der Großoffensive ein Fünftel der Terroristen liquidiert hatten. Das hatte damals der Chef der irakischen Spezialkräfte, Generalmajor Abdul Ghani al-Asadi, mitgeteilt. In der Umgebung der zweitgrößten irakischen Stadt Mossul läuft seit dem 17. Oktober eine Militäroffensive gegen den «Islamischen Staat».

Метки по теме: ; ;