Auch im Irak kommt der Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS — in Russland verboten) gut voran. Laut dem irakischen Premierminister Haider al-Abadi wird die Vernichtung des IS in seinem Land noch drei Monate in Anspruch nehmen, schreibt das Nachrichtenmagazin Zuerst! aus Berlin.

Im Dezember 2015 hatte al-Abadi allerdings ebenfalls die Hoffnung geäußert, daß das Jahr 2016 den endgültigen Sieg über den IS bringen werde. „Die Bedingungen deuten darauf hin, daß der Irak noch drei Monate braucht, um den IS zu beseitigen“, wird al-Abadi von der Nachrichtenagentur Reuters zitiert.

Am Vortag hatte der Kommandeur der US-Truppen im Irak, Generalleutnant Stephen Townsend, hingegen erklärt, die Zurückeroberung des syrischen Raqqa und des irakischen Mossul sowie die Vernichtung der Reste des IS werde zwei Jahre dauern.

via Zuerst!