Während des Kalten Krieges kam es zu einem gigantischen Wettrüsten zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion. Doch während man den Sowjets «Paranoia» vorwarf, schmiedete man in den USA an geheimen Nuklear-Strategien unter dem Namen «Flexible Response». Was das Kernelement dieser Strategie war, erläutert der ehemalige Topagent Rainer Rupp, der zum damaligen Zeitpunkt regelmäßig an NATO Gesprächen hinter verschlossenen Türen teilnahm, im Interview mit RT Deutsch.

Метки по теме: