Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat die genaue Zahl der russischen Bürger genannt, die die USA wegen der Sanktionen des Weißen Hauses verlassen sollen. «In der Tat handelt es sich bei ihnen nicht nur um die Diplomaten, sondern auch um ihre Familienmitglieder. Das sind 96 Menschen. Unter ihnen sind Kinder im Schul- und Vorschulalter», so die Außenamtssprecherin.
Gleichzeitig wies Maria Sacharowa darauf hin, dass unter den «unerwünschten» Diplomaten auch Mitarbeiter sind, die in den Vereinigten Staaten erst seit zwei Monaten arbeiten.

«Es ist völlig unklar, auf welche Weise sie die Wahlen in den USA hätten unterminieren können, was die US-Geheimdienste behaupten, wobei sie als Referenzdaten das Jahr 2015 und den Frühling 2016 angeben», fragte sich die Diplomatin. Maria Sacharowa nannte die Handlungen Washingtons eine Rache für seine Niederlage in der Außenpolitik und hoffte, dass das der letzte «seltsame» und «unkluge» Beschluss der scheidenden US-Administration war.