Fürst Dmitri Romanowitsch Romanow ist am Samstag in Dänemark gestorben. Das älteste Mitglied des russischen Adelsgeschlechtes war 90 Jahre alt. Über den Tod des Fürsten berichtete der russische Fernsehsender „REN-TV“ unter Berufung auf den Kanzleichef des Russischen Kaiserhauses Alexander Sakatow.

Quelle: RIA Novosti

Fürst Dmitri Romanowitsch Romanow war ein Ururenkel des Kaisers Nikolaus I. und ein Neffe dritten Grades des letzten russischen Kaisers Nikolaus II.. Er wurde am 17. Mai 1926 im südfranzösischen Antibes geboren. Den größten Teil seines Lebens wohnte Dmitri Romanowitsch in Kopenhagen. Er reiste gern und oft nach Russland, um religiösen, politischen und karitativen Veranstaltungen beizuwohnen, schreibt RT Deutsch.

Метки по теме: ; ;