Das russische Militär rüstet die im Süden des Landes stationierten Verbände nach eigenen Angaben verstärkt mit neuen Waffen aus, berichtet RIA Novosti.

„Die Verbände der Luft- und Weltraumtruppen im Süden des Landes werden intensiv umgerüstet“, bestätigte das Presseamt des Wehrbezirks Süd am Sonntag. „Die Schwarzmeerflotte und die Kaspische Flotillie werden verstärkt  mit neuen und modernisierten Waffen und Kriegstechnik versorgt“.

Auch Panzer- und motorisierte Schützenverbände hätten modernisierte T-72B3-Panzer und Schützenpanzer BMP-3  und BTR-82A bekommen, hieß es. Im vergangenen Jahr seien in der Region zudem neue Verbände aufgestellt worden, die bereits den Dienst aufgenommen haben. Den Grund für die intensive Umrüstung nannte das Presseamt nicht.