Die ukrainische Polizei hat am Samstag vier Stadterkunder festgenommen, die Silvester in einem verwahrlosten Haus in der Sperrzone um das AKW Tschernobyl verbringen wollten. Die Gruppe wurde von einer Polizeistreife entdeckt. Bei den geschnappten „Urbexern“ handelt es sich um drei Männer und eine Frau. Die jungen Leute im Alter zwischen 23 und 30 Jahren waren in das radioaktiv verseuchte Gebiet unter Umgehung der Checkpoints gelangt.

Die Festgenommenen müssen sich wegen Verletzung der Gesetze zur radioaktiven Sicherheit verantworten. Ihnen drohen hohe Geldstrafen. Der Fall wird demnächst das Bezirksgericht Iwankow im Gebiet Kiew beschäftige

Метки по теме: ;