Die im Irak und in Syrien operierende Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS — in Russland verboten) hat sich nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters zum Bombenanschlag in Bagdad bekannt. Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Fahrzeugs waren am Montag mindestens 32 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

 

​Zuvor am Montag hatte der Daesh die Verantwortung für den Angriff auf den Istanbuler Nachtclub Reina übernommen, bei dem in der Silvesternacht 39 Menschen getötet worden waren.