Der „Flüchtlings“politik der deutschen Bundeskanzlerin, die der künftige US-Präsident Donald Trump als „verrückt“ bezeichnet hat, hat Europa jetzt offenbar weiteren prominenten Terror-Zuzug beschert:

via Zuerst!

Nach italienischen Geheimdienstinformationen soll der meistgesuchte Mann des Kosovo, der Albaner Lavdrim Muhaxheri, jetzt wieder aus dem Krieg in Syrien zurück in Europa sein. Muhaxheri soll zusammen mit zahlreichen Gefolgsleuten als „Flüchtling“ eingereist sein.

2012 schwor Muhaxheri der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) die Treue und ging nach Syrien, wo er unter dem Kampfnamen Abu Abdullah al-Kosovo in diversen Hinrichtungs- und Propagandavideos der Dschihadisten auftrat. Ihm folgten Hunderte Kosovo-Albaner nach Syrien, von denen ein Großteil inzwischen mit ihm zurückkam. Die europäischen Geheimdienste sollen bereits in Alarmbereitschaft sein.

Muhaxheri war früher als NATO-Soldat bei der KFOR-Mission und auch in Afghanistan im Einsatz. Er und seine Verbündeten haben sich bei mehreren Gelegenheiten dazu bekannt, daß sie „den Balkan von den Ungläubigen befreien” und auch dort ein Kalifat errichten wollen. In den vergangenen Jahren konnte die Polizei im Kosovo und in Albanien mehrere islamistische Anschläge verhindern, die die Destabilisierung der staatlichen Strukturen zum Ziel hatten.

Метки по теме: ;