Die Aufklärung der selbsterklärten Volksrepublik Donezk hat laut Eduard Bassurin, Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr, die Sichtung von Mehrfachraketenwerfern sowie großkalibrigen Artilleriesystemen der ukrainischen Streitkräfte unweit der Berührungslinie – direkt nach dem Ukraine-Besuch des US-Senators von Arizona, John McCain, – gemeldet.

„Ukrainische Soldaten haben in den vergangenen 24 Stunden 542 Mal die Waffenruhe gebrochen. Dabei wurden 210 Minen vom Kaliber 82 und 120 Millimeter sowie 23 Panzerschüsse und 210 Geschosse aus unterschiedlichen Granatenwerfern auf das Territorium der selbsterklärten Volksrepublik abgefeuert. Es wurden auch Schützenpanzerwagen und Schusswaffen eingesetzt“, so Bassurin.

 


Die ukrainische Armee nahm ihm zufolge die Ortschaften Gorlowka, Nischnetorezkoje, Jasiniwataja, Donezk und Dörfer im Süden der Donezker Volksrepublik unter Beschuss.

Außerdem stationierten die ukrainischen Streitkräfte 15 Panzer in unmittelbarer Nähe zu der Berührungslinie zu der selbsternannten Volksrepublik Lugansk im Raum der Ortschaft Staniza Luganskaja, wie der Lugansker Volkswehrsprecher Andrej Marotschko am Montag mitteilte. „Nach Angaben der Einheimischen wurden in das Waldgebiet der Staniza Luganskaja 15 getarnte Panzer vom Typ T-64 verlegt “, erklärte Marotschko.

„Außerdem wird auch die Aktivität von Scharfschützengruppen, die aus Söldnern bestehen, gemeldet “, erklärte der Pressesprecher.

McCain war am Wochenende überraschend im ostukrainischen Kriegsgebiet Donbass aufgetaucht. Dort sprach er den ukrainischen Soldaten Mut zu und bekam von Staatschef Poroscheko ein Sturmgewehr geschenkt. Nach dem Ukraine-Besuch reiste McCain zusammen mit anderen  US-amerikanischen Senatoren, darunter Lindsey Graham und Amy Klobuchar, nach Georgien.

Метки по теме: ; ;