In einem Interview mit der «Welt» hat der Chef der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini, zu einem Umdenken in der europäischen Einwanderungspolitik aufgerufen. «Wenn jeder ankommen und machen kann, was er will, dann wirst du mit dem Problem nicht mehr fertig», sagte der Lega Nord- Chef der Zeitung.

Der Chef der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini — Bild: Flickr.com/European Parliament CC BY-NC-ND 2.0

Die Ereignisse der Silvesternacht in Köln vor einem Jahr wurde von vielen unterbewertet, das war ein entscheidender Fehler. «Sie waren ja in gewissem Sinne eine Vorwarnung für das, was nun geschehen ist», sagte Salvini. «Wir werden angegriffen und müssen mit Entschlossenheit all diejenigen abschieben, die keine Aufenthaltsberechtigung haben.» Es gehe um einen «Kulturkampf». Das sieht man in deutschen Landen keineswegs so, denn Kultur darf es nur noch geben, wenn sie aus einem anderen Kulturkreis zuwandert, schreibt das Contra Magazin.

Метки по теме: ; ; ;