Nach dem verheerenden Anschlag auf einen Nachtclub in Istanbul haben die türkischen Behörden zwei Ausländer am Atatürk-Flughafen der Stadt festgenommen, wie Reuters unter Berufung auf einen örtlichen TV-Sender meldet.

Die beiden Verdächtigten sollen am Eingang des Abflugterminals des Atatürk-Flughafens festgenommen worden sein. Informationen zu deren Nationalität liegen bislang nicht vor.

Zuvor war berichtet worden, dass die türkische Polizei bereits 14 Menschen in Zusammenhang mit dem Anschlag festgenommen habe. Der mutmaßliche Attentäter war Medien zufolge allerdings nicht unter den gefassten Personen. Er sei weiterhin auf der Flucht

Nach #Reina-Anschlag: Zwei Ausländer am Atatürk-Flughafen in Istanbul festgenommenhttps://t.co/9TZQunkjVf pic.twitter.com/cm8HGtEuew

Bei der Schießerei im Istanbuler Nachtclub Reina waren in der Silvesternacht 39 Menschen getötet und 69 weitere verletzt worden. Nach Behördenangaben erschoss ein Angreifer einen Polizisten und einen Zivilisten vor dem Eingang des Nachtclubs, bevor er im Innern wahllos um sich schoss. Die Polizei fahndet noch immer nach dem Täter, dem die Flucht gelang.

Zu dem Anschlag im Istanbuler Nachtclub bekannte sich später der IS. Die Terrormiliz bezeichnete den Angriff als Vergeltung für die türkische Militärintervention in Nordsyrien.

Метки по теме: ;