Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden drei Waffenstillstandsabkommen mit Vertretern von Marge Mairban, Slagu (Provinz von Latakia) und Khan al-Shikh (Provinz von Damaskus) unterzeichnet.

I. Unterzeichnungen von Vereinbarungen zur Waffenruhe

Derweil haben insgesamt 1091 Anführer von Gruppen in bewohnten Gebieten eine solche Vereinbarung unterzeichnet. Der Friedensprozess findet ununterbrochen in Syrien statt und steht in Konkordanz mit den jeweiligen Vereinbarungen.

II. Beitrittsverhandlungen zum Waffenstillstand
Mit Feldkommandanten illegaler bewaffneter Gruppen in der Damaskus-Provinz und den Abteilungen der bewaffneten Opposition in den Gebieten um Homs, Hama, Aleppo und al-Quneitra-Provinzen fortgesetzt.

III. Waffenstillstandsbeobachtung

In Übereinstimmung mit dem gemeinsamen Abkommen über die komplexe Beilegung des syrischen Konflikts wurde die Waffenstillstandsregelung ab 00:00 Uhr am 30. Dezember 2016 festgelegt.

 

Folgende Gruppierungen so die  Falaq al-Sham, die Jabhat Ahli al-Sham (Jaysh al-Mujahid, Thuwar al-Sham ), die Firqa Sultan Murad, die Jaysh Idlib, die Suqour al-Scham, Falaq Rahman, die Jabhat al-Shamiyah, dieTadjamua Fastakin, die  Jaysh al-Izaa, die Jaysh al-Nasr, die al-Forqat al-Ula als Sahili (1. Küstenabteilung) sowie die Jaysh al-Islam und die Liwa Shuhada al-Islam sind dem Regime beigetreten.
Innerhalb der letzten 24 Stunden hat die russische Partei der Verhandlungen gegen das gemeinsame Abkommen 12 Fälle in den Provinzen Hama (je 4), Latakia (5) und Damaskus (3) registriert.
Die türkische Partei hat 27 Verletzungen in den Provinzen Idlib (9), Damaskus (5), Hama (4), Aleppo (3), Homs (3), Daraa (2) und al-Quneitra festgestellt.

Alle Waffenstillstandsverletzungen werden untersucht. Alle Bemühungen, solche Verstöße zu verhindern, werden ergriffen.
Diese Arbeit führte zu einer Verringerung der Verstöße gegen das Waffenstillstandsregime und zur Stärkung des gegenseitigen Vertrauens der gegnerischen Seiten.
Humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung
Innerhalb der letzten 24 Stunden fanden vier humanitäre Aktionen statt, in deren Verlauf die Bürger humanitäre Hilfe erhalten haben:
-> In Schulen befindet sich in der al-Hamdaniya 4 und 3000 der Stadt Aleppo — etwa 1 Tonne an Gütern;
-> In der Azaziya Gegend der Stadt Aleppo;
-> Im Bereich Sahur 3 der Stadt Aleppo — ca. 2 Tonnen;
-> In der Jibrin temporäre Unterkunft in der Nähe des al-Nayrab Flughafen der Stadt Aleppo (mit warmen Mahlzeiten) — etwa 5,5 Tonnen.
Lieferungen mit heißem Essen und notwendige Güter  für die Bürger der Stadt Aleppo, die ihre Arbeit fortsetzen.

Quelle:

Dieser Beitrag wurde vom Twitter-Account veröffentlicht, der zum Bericht in russischer Sprache auf dem Sozialen Netzwerk Facebook verlinkt

 

Метки по теме: ; ; ;