Gestern berichtete bereits News Front über ein geleaktes Gespräch von John Kerry. Die Amerikaner ließen wohl den Islamischen Staat IS (ISIS, IGIL — in Russland verboten groß werden, um Russland in einen Krieg zu ziehen.

 

Das Gespräch wurde geleaked, nachdem CNN dieses gelöscht hatte. Der scheidende Außenminister sagte also, dass der IS stärker wurde, um eine Bedrohung für die Allianz Russland und Syrien darzustellen. Deswegen zog Russland auch in den Krieg.


Es ist wieder mal ein Anknüpfungspunkt dafür, dass die amerikanischen Freunde einen hybriden Proxykrieg führen und versuchen wollen Russland zu schaden. Bereits aus den Emails um Hillary Clinton kamen allerlei Verbindungen ans Tageslicht. Unter anderem auch die Verbindungen zum IS und auch zu den anderen Fronten, die man ebenfalls unterstützte.

Метки по теме: ; ;