Der israelische Premier Benjamin Netanjahu hat die geplante Pariser Friedenskonferenz als „Betrug“ bezeichnet, meldet schreibt Sputnik unter Berufung auf AFP

Laut israelischen Medienberichten hat Netanjahu die bevorstehende Konferenz als „einen von den Franzosen gesponserten Betrug der Palästinenser“ bezeichnet. Das Ziel sei, neue Israel-feindliche Resolutionen zu verabschieden, so Netanjahu.

Die Pariser Friedenskonferenz ist für Sonntag, den 15. Januar, angesetzt. Daran sollen mindestens 70 Personen, darunter aus den USA, teilnehmen. Israel boykottiert das Treffen.