Der britischer Schriftsteller Aldous Leonard Huxley sagte mal „Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert!“ In der Tat. Was ist nur los in unserer Gesellschaft? Noch immer gibt es Menschen, unter anderem auch Politiker, die den radikalislamistischen Terror in Deutschland in seiner ganzen brutalen und menschenfeindlichen Bedrohung nicht wahrhaben wollen. Es gibt immer noch Stimmen, die engagiert die salafistische, dschihadistische Gefahr klein reden, relativieren oder diese verharmlosen. Es gibt unzählige Gefährder, Hassprediger und gewaltbereite Fundamentalisten in Deutschland, die unsere Kinder und Jugend vergiften und für die kranken Ideen des IS werben.

Gerade diese extremistischen Salafisten bedrohen unsere Sicherheit, unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat. Dem müssen wir uns endlich stellen. Wir müssen mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht nur das radikalislamistische Potenzial bekämpfen, sondern auch die Bürger von dieser Gefahr und Bedrohung überzeugen. Radikalislamisten, Fundamentalisten, Salafisten, Dschihadisten und die sogenannten Gotteskrieger sind mit den Terroristen aus unserer Vergangenheit nicht zu vergleichen…

Quelle: Tichys Einblick
Dschihadistischer Terror ist mit dem Terror in der Vergangenheit nicht zu vergleichen