Das russische Verteidigungsministerium und der türkische Generalstab haben am Donnerstag in Moskau ein Memorandum über die Verhinderung von Zwischenfällen im syrischen Luftraum und über die Flugsicherheit bei Anti-Terror-Einsätzen in Syrien unterzeichnet, wie der Pressedienst der russischen Behörde mitteilte.

„Das Dokument definiert die Mechanismen zur Koordinierung der Flüge der russischen Luft- und Raumfahrtkräfte sowie der türkischen Luftwaffe gegen Objekte der Terroristen sowie das Vorgehen der Seiten zur Verhinderung von Zwischenfällen zwischen Flugzeugen und Drohnen im syrischen Luftraum“, heißt es.


Am Donnerstag fanden im Gebäude des russischen Verteidigungsministeriums in Moskau Konsultationen zu Fragen der russisch-türkischen Kooperation im Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) statt.

Die Friedensverhandlungen zur Regelung der Syrien-Krise sollen am 23. Januar in Astana stattfinden. Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan hatten davor vereinbart, die Friedensverhandlungen zu Syrien Ende Januar in Astana fortzusetzen. Die Initiative wurde vom kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew unterstützt.

Метки по теме: ; ; ;