Auf dem Flughafen Moskau Domodedowo ist ein Passagierflugzeug vor dem Start mit einem Lader kollidiert. An Bord der Maschine, die nach Saratow hätte fliegen sollen, waren 61 Passagiere. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Samstag. Wie das Presseamt des Flughafens mitteilte, geriet eine Antonow An-148 der „Saratov Airlines“ beim Rollen zur Startpiste aus Versehen auf eine falsche Bahn und stieß dort mit einem Lader zusammen. Die Maschine wurde beschädigt. Die Passagiere wurden mit einem anderen Flugzeug nach Sararow geschickt.

RIA Novosti

In der Nacht zum 21. Oktober 2014 war der Privatjet von Christophe de Margerie, dem damaligen Chef von Europas drittgrößtem Ölkonzern Total, beim Start auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo mit einem Schneepflug zusammengestoßen. Alle vier Insassen — de Margerie und die drei Crew-Mitglieder — kamen damals ums Leben.