Das in Kirgistan verunglückte Frachtflugzeug gehörte nicht Turkish Airlines, sondern einer privaten türkischen Fluggesellschaft, wie der Sprecher der türkischen Botschaft in Russland, Orchan Gasigil, am Montag mitteilte.

 

Absturz eines Frachtflugzeugs in Kirgistan

 

„Nach vorliegenden Informationen gehört das Frachtflugzeug, das nahe Bischkek verunglückte, nicht Turkish Airlines. Die Maschine gehört einer privaten türkischen Fluggesellschaft“, so Gasigil.

 

Die Boeing 747-400 war von Hongkong nach Bischkek unterwegs. Die Maschine  stürzte rund 1,5 Kilometer von der Landepiste des internationalen Flughafens „Manas“ nahe der kirgisischen Hauptstadt ab. Nach Angaben des Zivilschutzministeriums stürzte es auf eine Datschensiedlung nahe des Flughafens. 32 Häuser wurden dabei zerstört.

 

Nach jüngsten Angaben kamen bei dem Unglück mindestens 37 Menschen ums Leben. Als Ursache werden bislang widrige Witterungsbedingungen vermutet.

 

Quelle: Sputnik

 

 

Метки по теме: ; ;