Der designierte Präsident Donald Trump würde eine Einladung nach Astana annehmen und sich an den Gesprächen beteiligen, berichtet die Agentur RIA Novosti.

 

 

Präsident Trump wäre am 20. Januar Präsident und könnte die USA in Astana vertreten.