Die 41-jährige US-Amerikanerin und frühere Kandidatin in Donald Trumps Reality-Show „The Apprentice“ (zu Deutsch: „Der Lehrling“) Summer Zervos hat dem künftigen Staatschef sexuelle Belästigung vorgeworfen, wie die Zeitung „The Washington Post“ berichtet. Nachdem dieser sie als Lügnerin bezeichnete, strengt Zervos nun eine Verleumdungsklage an.

Noch vor seiner Wahl zum US-Präsidenten hatte die Amerikanerin Trump vorgeworfen, sie bei einem Job-Interview 2007 in einem Bungalow in Beverly Hills sexuell bedrängt zu haben. Er soll sie mehrmals gegen ihren Willen geküsst und ihre Brust angefasst haben.

Der Republikaner wies sämtliche Vorwürfe von Zervos und anderen Frauen als „Lügen“ zurück. Die Vorfälle hätten „niemals stattgefunden“, Zervos hätte er „niemals in sein Hotelzimmer eingeladen“. Er drohte sogar damit, die Frauen nach der Präsidentschaftswahl zu verklagen. Zervos hatte Trump daraufhin bei einer Pressekonferenz aufgefordert, seine Behauptungen zurückzunehmen. Nachdem er dies ablehnte, habe sie sich gezwungen gesehen, ihren Ruf durch eine Klage wiederherzustellen.

Nun fordert Zervos eine Entschädigungszahlung in unbekannter Höhe. Die Amerikanerin sei allerdings „ohne finanzielle Entschädigung sofort bereit, ihre Klage zurückzuziehen, wenn er seine falschen Erklärungen zurücknimmt“.

Donald Trump wird am 20. Januar sein Amt als US-Präsident offiziell antreten.


Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;