Kein Wunder, dass dieser Krieg auch nach 2,5 Jahren einfach keinen Frieden finden will: In der Nacht vom 19. auf den 20. November 2016, zwischen 1.00 Uhr und 2.30 Uhr, stand in der Volksrepublik Donezk die Siedlung Styla (in der Nähe von Dokutschewsk) unter massivem Beschuss aus den Mehrfachraketenwerfern «Grad». Obwohl der Einsatz solcher Massenvernichtungswaffen in zivilen Gebieten laut allen Abkommen der Welt — von Minsk bis Mensch — verboten ist.

 

Den offiziellen Meldungen des Verteidigungsministeriums der DVR zufolge erfolgte der aktuelle Beschuss der Donbass-Zivilisten von Nikolaewka aus — einer Ortschaft, die seit Jahren unter Kontrolle der ukrainischen Armee und der ukra-faschistischen Freiwilligen-Bataillone steht.

 

 

 

Метки по теме: ; ;