Auf lebhaften Zuspruch ist die Anordnung des neuen US-Präsidenten Donald Trump, keine Muslime aus islamischen Risikoländern mehr ins Land zu lassen, beim tschechischen Präsidenten Milos Zeman gestoßen. Dessen Sprecher Jiri Ovcacek twitterte am Samstag von einem „Verbündeten in den USA“.

 

 

Der tschechische Präsident Zeman begrüße Trumps Gesetz zum Schutz der Nation, schrieb Ovacek: „Wir haben jetzt einen Verbündeten in den USA.“

 

Die tschechische Regierung tritt laut Innenminister Milan Chovanec in gleicher Weise wie Trump gegen die Aufnahme der „Flüchtlingen“ auf: Das Land wolle Migranten weder mit noch ohne Quoten aufnehmen. Präsident Zeman hatte sich in den letzten Monaten immer wieder kritisch gegen den Zustrom von „Flüchtlingen“ allgemein und Muslimen im besonderen ausgesprochen.

 

Quelle: Zuerst

 

 

 

Метки по теме: ; ;