Wie die Agentur Sputnik unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium schreibt, ist es gelungen den U-Boot-Jäger Il-38N zu modernisieren.

Eine feierliche Zeremonie zur Namensgebung des modernisierten U-Boot-Jagdflugzeugs vom Typ Il-38N hat am Dienstag in der Nähe von Moskau stattgefunden. Die Maschine ist nach dem Generaloberst der russischen Luftwaffe von 1988 bis 1994,Wiktor Potapow, benannt worden.

 

Das Modernisierungsprogramm der 30 U-Boot-Jäger vom Typ Il-38 wird bis zum Jahr 2025 abgeschlossen, wie der Leiter der Seefliegerkräfte der Russischen Seekriegsflotte, Generalmajor Igor Koschin, dazu mitteilte.

Das Flugzeug ist mit dem luftgestützten Novella-System für die Seeaufklärung ausgestattet. Dieses kann Luftziele auf einer Entfernung von bis zu 90, Überwasserobjekte aus bis zu 320 Kilometern orten.

Novella P-38 kann gleichzeitig bis zu 32 Luft-, Wasser- und U-Wasser-Ziele im Visier behalten. Zur Bewaffnung des U-Boot-Jägers gehören Marschflugkörper, Torpedos sowie Wasserbomben. Das Flugzeug kann eine Nutzlast von bis zu fünf Tonnen transportieren, die Besatzung der Maschine besteht aus sieben Mann.

Метки по теме: ; ;