Die USA sind laut ihrem neuen US-Verteidigungsminister James Mattis in der Lage, einen möglichen Atomangriff seitens Nordkoreas vernichtend zu beantworten.

„Jede Attacke auf die USA oder unsere Verbündete wird zurückgeschlagen, und jeder Einsatz von Atomwaffen wird mit einer Reaktion beantwortet, die effektiv und allumfassend sein wird“, zitiert die Agentur Reuters den Minister.Am Donnerstag hatte der Pentagon-Chef Verhandlungen mit dem südkoreanischen Premierminister und Interims-Staatschef Hwang Kyo-ahn geführt und sich mit dem Sekretär des Präsidenten für Sicherheit, Kim Kwan-jin, getroffen. Mattis soll Seoul versichert haben, dass der neue Chef des Weißen Hauses, Donald Trump, die von Nordkorea ausgehende Atomgefahr als Hauptproblem im Sicherheitsbereich betrachte.

Im Januar hatten die nordkoreanischen Behörden erklärt, sie seien bereit, „jederzeit“ interkontinentale ballistische Raketen zu starten. Staats- und Parteichef Kim Jong-un hatte Medienberichten zufolge in seiner Neujahrsansprache mitgeteilt, dass Pjöngjang die Erprobung einer interkontinentalen ballistischen Rakete vorbereite. Er habe auch versprochen, „die Feinde des Landes“ zu bestrafen und das Militärpotential aufzustocken, „sollten die USA und Südkorea ihre geplanten Manöver nicht aufgeben“. Im November 2016 hatte der UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf mit neuen Sanktionen gegen Nordkorea in Zusammenhang mit dem fünften Atombombentest vom September 2016 angenommen.

Quelle: Sputnik