Autofahrer meldeten der Polizei am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr einen dunkel gekleideten Mann, der auf dem Mittelstreifen der Autobahn 656/B 37 in Richtung Mannheim laufen würde.

Ein herbeigeeilter Streifenwagen stellte bei seiner Ankunft den Mann auf der rechten Fahrspur fest, er hatte zwischenzeitlich kehrtgemacht und lief in Richtung Heidelberg. Auf die Aufforderung der Beamten, stehen zu bleiben, rannte er quer über die Autobahn fort. Die Polizisten wendeten bei der nächstmöglichen Gelegenheit mit ihrem Streifenwagen und fanden den Mann an der Anschlußstelle Mannheim-Neckarau. Der 39jährige Rumäne bewarf den Wagen mit kleinen Steinchen und rannte erneut über die B 37.

Ein Autofahrer mußte eine Vollbremsung durchführen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Rumäne bedrohte den Autofahrer mit einer Weinflasche, mit der er anschließend auch den Streifenwagen angriff. Durch Glassplitter zog sich einer der Beamten eine leichte Verletzung zu. Erneut rannte der Täter über die Fahrbahn und warf die Weinflasche nach der mittlerweile eingetroffenen Verstärkung. Erneut mußten mehrere Autos Vollbremsungen durchführen. Schließlich konnte der Mann in einem Gebüsch zwischen Flugplatz und Großraumparkplatz festgenommen werden. Da er erneut flüchten wollte, mußte er gefesselt werden.

 

Quelle: Zuerst!