Politikerin Julia Timoschenko soll sich nach Angaben des digitalen Informationsdienstes Sputnik unter Berufung auf den ukrainischen Auftritt von BBC mit dem US-Präsidenten Donald Trump getroffen haben.

Die Chefin der ukrainischen Partei Batkiwschtschina, Julia Timoschenko, hat sich am Donnerstag kurzfristig mit US-Präsident Donald Trump getroffen, berichten Medien. Dazu musste die Politikerin jedoch dem Republikaner praktisch auflauern.

Wie aus einer Meldung der ukrainischen Version von BBC hervorgeht, hatte Timoschenko auf Trump im Korridor in der Nähe der Toilette gewartet. Die beiden hätten sich kurz getroffen, wie die Pressestelle des Weißen Hauses mitteilte.

„Unser Präsident und die ehemalige Premierministerin (der Ukraine  — Anm. d. Red.) hatten ein kurzes informelles Treffen (…). Es gab jedoch keine offiziellen Zusicherungen, weil die ehemalige Premierministerin kein Visavis unseres Präsidenten ist“, hieß es.

Der Kommentar folgte einem Artikel, der zuvor in der US-Zeitung Politico erschienen war. Dort stand, Trump habe Timoschenko versprochen, dass „die USA die Sanktionen gegen Russland nicht aufheben werden, solange es die Ukraine nicht verlässt“. Dabei hat sich Politico auf eigene Quellen berufen.

Метки по теме: ; ;