Konkrete Antworten im Hinblick auf die US-Sanktionen gegen Russland jetzt zu geben sei laut US-Vize Michael Pence noch verfrüht. In den kommenden Monaten werde man sich hierzu noch äußern, berichtet TASS.

Es käme darauf an, ob wir auch eine Änderung in der russischen Position zu dieser Frage haben, erklärte Pence in einem TV-Interview.

Es gebe eine breite Masse von Möglichkeiten der Zusammenarbeit, sagte Pence. Darüber hinaus habe Trump nicht vor den alten Kurs der US-Außenpolitik fortzusetzen, sondern will mit Putin den Dialog fortsetzen.