Wie die Nachrichtenagentur Sputnik schreibt, wurde ein Mann in der Ukraine festgenommen, der einen russischen Pass bei sich hatte.

Ukrainische Grenzer haben einen Bewohner der Schwarzmeer-Halbinsel Krim festgenommen, der sich beim Passieren der Grenze mit einem russischen Pass ausgewiesen hatte. Dies berichtet die zuständige ukrainische Behörde.

„Das Dokument wurde 2014 auf der Krim ausgestellt, deswegen wurde der Mann gebeten, zu einer zusätzlichen Überprüfung zur Verfügung zu stehen“, folgt aus der Mitteilung

 

Die Grenzer fanden heraus, dass der Mann in einer ukrainischen Stadt gelebt hatte und auf Vertragsbasis beim Küstenwachdienst der Ukraine tätig gewesen war. Nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland diente er weiter bei den russischen Streitkräften.

2015 verließ der Mann den Armeedienst und arbeitete im Bauwesen. Laut dem Grenzdienst wollte er seine Familie in der Ukraine besuchen.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;