Die Mainstream-Medien sind immer noch voller Empörung über die vom amerikanischen Präsidenten Donald Trump verhängte Einreisesperre für Muslime aus sieben islamischen Ländern. Aber eine Mehrheit der Amerikaner steht in dieser Frage an Trumps Seite.

Und auch diesseits des Atlantiks ist die Stimmung eher für einen Einreisestopp.

Eine aktuelle Studie des renommierten britischen Think-Tanks „Chatham House“ belegt, daß auch die Mehrheit der befragten Europäer Einwanderer aus muslimischen Ländern ablehnt. Chatham House befragte nach eigenen Angaben 10.000 Menschen in zehn europäischen Staaten: Belgien, Deutschland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Österreich, Großbritannien, Ungarn und Polen. Dabei wurde den Teilnehmern die folgende Aussage vorgelegt: „Die Migration aus überwiegend muslimischen Ländern sollte gestoppt werden.“ Etwa 55 Prozent aller Befragten stimmten der Aussage zu, knapp 25 Prozent lehnten sie ab, etwa 20 Prozent blieben neutral.

In jedem Land lehnte eine Mehrheit Einwanderer aus muslimischen Ländern ab. In Belgien, Frankreich, Österreich, Ungarn und Polen waren es mehr als 60 Prozent. In Deutschland sind 52 Prozent dafür, die Migration zu stoppen, und nur etwa 18 Prozent dagegen. Spanien ist das Land, in dem Zustimmung und Ablehnung am nächsten beieinander liegen. 41 Prozent stimmten pro Einwanderungsstopp, 32 Prozent dagegen.

Quelle: Zuerst!

Метки по теме: ;