Paukenschlag im Baltikum: Litauens Verteidigungsminister Raimundas Karoblis hat den Befehlshaber der Luftstreitkräfte, Oberst Audronis Navickas, entlassen, weil er Militärhubschrauber Mi-8 in Russland reparieren lassen wollte, berichtet das litauische Nachrichtenportal Delfi auf das sich der digitale Informationsdienst Sputnik Deutschland beruft.

 

Die Entscheidung habe der Minister nach einer dienstlichen Untersuchung getroffen, hieß es. Navickas wurde demnach in die Reserve geschickt und dürfte künftig gar ganz aus der Armee entlassen werden.

Navickas habe gegen die Vorgabe des Verteidigungsministeriums des Landes – keine Hubschrauber zu Reparaturen nach Russland zu schicken – gehandelt. 2016 habe er gemeinsam mit einigen anderen Amtsträgern den Auftrag an ein Unternehmen gegeben, das die Hubschrauber nach Russland zur Wartung schicken wollte, so das Portal laut Sputnik.

Метки по теме: ; ;